Das Kapital – neu interpretiert

Erstens: Die Diskussionen um eine weltweite Wirtschaftskrise hat gewiss auch der Amsterdamer Typo-Graphic-Designer Janno Hahn (*1980) mitbekommen. Zweitens: Der Dietz-Verlag verkündete Ende Oktober 2008, den Marx-Klassiker »Das Kapital« ausverkauft zu haben.

kapital

Ob Janno Hahn bei der Kreation seines »Kapitals« – ein 25-teiliges (!) Alphabet aus rot angemalten Brettschichtholz-Körpern (Triplex) – von der Krise oder dem Trierer Philosophen und Theoretiker sich hat inspirieren lassen, das weiß ich nicht.

kapital

Dass in einer klassenlosen Gesellschaft allerdings alle Buchstaben gleich seien, das ist ein prima Statement, dass der Niederländer zugleich humorvoll selbst widerlegt. Dieses Spiel – es ist ein Kunstwerk – gehört in jeden Typo-Haushalt!

kapital

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: